PRM Übungsprogramme

Durch tägliche Fehl- und Überlastung kann es zu muskulären Beschwerden kommen.

Im Folgenden stellt die DGPRM hier Übungsprogramme für einzelne Muskelgruppen vor, die Ihnen helfen können, solche Beschwerden zu beheben und wieder in eine schmerzarme Bewegung zu kommen.

Sollten Sie unsicher sein, ob die Übungen für Sie geeignet sind, oder die Ausführung nicht verstehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Ärztin.


Kräftigung und Aufrichtung des Schultergürtels

Haltungsbedingte Veränderungen der Muskulatur aber auch Krankheiten wie z.B. Osteoporose können zu einem vermehrten Rundrücken führen. Die Kräftigung der schulterblattfixierenden Muskulatur ist neben der Dehnung ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Die abgebildete Übung sollte im besten Fall mit der Dehnung des Brustmuskels kombiniert werden, um der zunehmenden Krümmung entgegenzuwirken. Bei Fragen und Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
 Übungsanleitung zum Download


Übung für Becken und Gesäß
Beschwerden des unteren Rücken mit Ausstrahlungen in die Beine, können durch eine Überlastung der Gesäßmuskulatur hervorgerufen werden. Diese fächerartige Übungen kann bei regelmäßiger Anwendung Linderung verschaffen. Bei Fragen zu dieser Übung wenden Sie ich bitte an Ihren Arzt/Ärztin.
 Übungsanleitung zum Download


Dehnung für den Hüftbeuger

Der Iliopsoas Muskel besteht genauer gesagt aus 2 Muskeln und ist für die Beugung der Hüfte zuständig. Langes Sitzen kann zu Verspannungen und Verkürzungen führen, die dann meist in lumbale Rückenschmerzen und zum Teil auch Leistenschmerzen resultieren. Tägliches Dehnen, kann hier zu einer Verbesserung beitragen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
Übungsanleitung zum Download


Übungsprogramm für den Nacken

Als Zusammenfassung und Erweiterung der bisher dargestellten Einzelübungen, gibt es nun ein kleines Übungsprogramm für den Nacken, das schnell und effektiv bei akuten Beschwerden als auch zur Vorbeugung genutzt werden kann. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ärztin.
Übungsanleitung zum Download


Dehnungsprogramm für den großen Brustmuskel: Mm. pectoralis

Lange Tage am Schreibtisch aber auch alltägliche Fehlhaltungen können zu einer Verkürzung des Brustmuskels führen. Das Resultat sind Schmerzen im Bereich der Brust- und Halswirbelsäule sowie ein "vorfallen" der Schultern. Nicht selten entwickeln sich darauf Folgebeschwerden, die auch in den Kopf und den unteren Rücken reichen können. Die tägliche Dehnung der Strukturen kann zu eine Besserung beitragen.
Übungsanleitung zum Download


Dehnung tiefer Nackenmuskulatur: Mm. semispinalis capiti

Als Erweiterung der Dehnung der Mm. splenius capiti, aus der letzten Vorlage, ist es meist auch sinnvoll die Mm. semispinalis capiti ebenfalls zu dehnen. Dies besonders bei Kopfschmerzen, Schwindel und Tinnitus. Bei Unsicherheiten bzgl. der Anwendung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
Übungsanleitung zum Download


Dehnung tiefer Nackenmuskulatur: Musculus splenius capitis

Die Tiefennackenmuskeln können nicht nur für Beschwerden im Schulter-Nacken-Bereich verantwortlich sein, sondern können auch Tinnitus und Schwindel verursachen. Eine gezielte Dehnung dieser etwas tiefer liegenden Strukturen kann zu einer Besserung bei regelmäßiger Anwendung beitragen. Bei Unsicherheiten bzgl. der Anwendung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
Übungsanleitung zum Download


Kräftigung des Oberschenkels
Die Oberschenkelmuskulatur übernimmt wichtige statische und dynamische Arbeit. Eine gezielte Kräftigung ist daher bei vielen Erkrankungen des Knie- und Hüftgelenkes sinnvoll. Die Übungen sollten am besten täglich durchgeführt werden.
Übungsanleitung zum Download


Dehnung der Wadenmuskulatur

Die Achillessehne ist häufig ursächlich für Schmerzen im Fuß und Sprunggelenk. Auch der Fersensporn führt häufig zu Schmerzen in der Ferse, die sich bis in die Wade ausweiten können. Hier hilft tägliches Dehnen.

Übungsanleitung zum Download


Dehnung der Flanke, des Rückens und der Oberschenkelfaszie

Schmerzen im unteren Rücken können häufig muskulären Ursprunges sein. Dabei spielt die Muskulatur der Flanke und, durch weiter Verbindungen, auch die Oberschenkelfaszie eine wichtige Rolle. Zur Therapie sollten die Übungen möglichst täglich durchgeführt werden.

Übungsanleitung zum Download