Über uns

Aktuelles aus dem Vorstand

Prof. Gert Krischak folgt auf Prof. Christoph Gutenbrunner - Dr. Max Liebl ist neuer 1. Vizepräsident

Das neu zusammengesetzte Präsidium (v.l.n.r.): Dr. Max Liebl (1. Vizepräsident), Prof. Gert Krischak (Präsident), Prof. Christoph Gutenbrunner (2. Vizepräsident)

Auf dem Deutschen Kongress vom 12. bis 14.09.2019 in München wurde Prof. Gert Krischak, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie des Gesundheitszentrum Federsee in Bad Buchau und Leiter des Instituts für Rehabilitationsmedizinische Forschung an der Universität Ulm, von der Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt damit Prof. Gutenbrunner von der Medizinischen Hochschule Hannover, der die Präsidentschaft seit 2017 innehatte.

In der Mitgliederversammlung fasste Prof. Christoph Gutenbrunner noch einmal die herausragenden Leistungen seiner 2-jährigen Präsidentschaft zusammen und erhielt dafür von den Mitgliedern stehende Ovationen. Der neue Präsident dankte ihm ausdrücklich für seine Leistungen für die Weiterentwicklung und Stärkung der PRM. „Ohne ihn wäre die PRM nicht dort, wo sie heute steht!“

Zu den wichtigsten Aufgaben der nun anstehenden, 2-jährigen Präsidentschaft zählt Prof. Gert Krischak die weitere Stärkung der Facharztweiterbildung für PRM, und möchte damit den von seinem Vorgänger eingeschlagenen Pfad fortsetzen. Ein Thema liegt ihm besonders am Herzen: „Der Einzug der digitalen Techniken und der künstlichen Intelligenz in die Rehabilitation hat bereits begonnen, nun müssen die neuen Möglichkeiten auch Eingang in die Routineversorgung unserer Patienten finden.“ Zu diesem Zweck hat er die Kommission zur „Digitalisierung in der PRM“ gegründet. Als nächsten Schritt wird in Kürze ein Diskussionspapier zur rehabilitativen Versorgung über die Tele-Reha veröffentlicht.

Zum 1. Vizepräsident und damit zum designierten Präsidenten 2021 wurde Dr. Max Liebl vom Arbeitsbereich Physikalische Medizin der Charité Berlin gewählt. Der Leiter der Kommission „Aus-, Fort- und Weiterbildung in der PRM“ wird vor allem die Weiterbildung der PRM und die Entwicklung der PRM in der Ausbildung der Medizinstudierenden stärken. Zur Schriftführerin wurde Frau Prof. Dr. Anett Reißhauer gewählt. Alte und neue Schatzmeisterin ist Frau Dr. Gabriele Lichti.

Zu den weiteren Aufgaben zählt der neue Vorstand eine verbesserte Kommunikation und mehr Transparenz der Deutschen Gesellschaft. Auch wird eine stärkere Konzentration auf wissenschaftlich belegte Handlungsempfehlungen und Leitlinien erfolgen. Hierzu wurde auf dem Deutschen Kongress in München eine neue Kommission „Leitlinien“ gegründet, die von Prof. Uwe Lange geleitet werden wird.

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Aufgaben und Ziele

Vorstand

Satzung


Die DGPRM vertritt als wissenschaftliche Fachgesellschaft die Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM) in Deutschland

 

Der Vorstand wurde auf dem DKPRM 2019 in München neu gewählt.

Die letzte Änderung der Satzung erfolgte am 21. September 2018


Leitbild

Gremien

Kooperationen

Geschichte


Das Leitbild der DGPRM basiert auf der Behindertenrechts-konvention (BRK), der ICF  und den Sozialgesetzbüchern.

Die Mitglieder des DGPRM-Vorstands sind in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien vertreten.

Die DGPRM unterhält eine Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationen.

Die Geschichte der Gesellschaft geht bis auf das Jahr 1878 zurück